Logo Nathalie Henderkes

Ernährung


Lebensmittel

Gibt es die "richtige Ernährung"?
Ja, es gibt die richtige Ernährung, jedoch ist sie nicht gültig für alle Menschen. Hier ist es ähnlich wie bei der klassischen Homöopathie, wo der Mensch individuell betrachtet und ein spezielles Mittel für ihn gesucht wird.
So ist es auch mit der (individuellen) richtigen Ernährung. Ich helfe Ihnen gerne diese "richtige Ernährung" für Sie auszuarbeiten. Die folgenden Punkte gehören in meinem Tätigkeitsbereich:


1. Allgemeine Ernährungsberatung

Eine ausgewogene Ernährung kann nicht nur helfen Krankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes mellitus, Osteoporose, Gicht oder Karies vorzubeugen, sondern sie ermöglicht es auch dem Körper optimal zu arbeiten, d.h. folgende Funktionen aufrecht zu erhalten:

Eine unausgewogene Ernährung kann den Körper hindern optimal zu arbeiten, sich zu schützen oder zu regenerieren. Somit kann eine "schlechte Ernährung" sogar einen Therapieerfolg verlangsamen oder verhindern.

Die allgemeine Ernährungsberatung ist nicht individuell auf Sie zugeschnitten, sondern umfasst eine über das Grundwissen hinausgehende Empfehlung, welche Lebensmittel zu bevorzugen oder welche Inhaltsstoffe zu meiden sind. Desweiteren besteht die Möglichkeit, dass ich mit Ihnen Ihre bevorzugten Lebensmittel durchgehe und schaue was für Inhaltsstoffe dort "versteckt" sind.


2. Ernährungsberatung in Schwangerschaft und Stillzeit

Gerade in der Schwangerschaft ist eine ausgewogene Ernährung von großer Wichtigkeit. Bei der werdenden Mutter kann die "richtige" Ernährung nicht nur einen großen Teil zum Wohlbefinden beitragen, sondern auch bei typischen Schwangerschaftsbeschwerden, wie:

helfen oder sogar vorbeugen. Für das Ungeborene ist die Ernährung der Mutter nicht nur wichtig für die Entwicklung, sondern auch zur Vorbeugung von Krankheiten und Spätschäden. Da es nicht einfach gilt "für zwei zu essen", sollte der erhöhte Nährstoff-, und Kalorienbedarf auf diesen speziellen Lebensabschnitt abgestimmt werden. Genauso wie auf die darauf folgende Stillzeit.



3. Kinderernährung

Gerade bei Kindern ist eine optimale Ernährung von großer Bedeutung, da sich ihr Organismus noch im Wachstum befindet. Hier gilt es folgende Fragen zu beantworten:


4. Auswertung von Essgewohnheiten

Im Laufe der Jahre haben sich häufig (trotz dem Wissen, dass zu viel Zucker und Fett nicht gesund sind) Essgewohnheiten eingeschlichen, die es dem Körper erschweren, alle Funktionen optimal aufrecht zu halten, bzw. optimal auszuführen. Das kann sich auf verschiedene Art und Weisen bemerkbar machen:

Bei einer solchen Auswertung wird über einen vereinbarten Zeitraum (meist eine Woche) genau aufgeschrieben, was gegessen wird. Wichtig hierbei ist, dass die Ernährung genauso ausfällt wie sonst auch. Wenn nur für den Essplan der Schokopudding zum Nachtisch durch den Obstsalat ersetzt wird, kann die spätere Auswertung nicht das gewünschte Ergebnis bringen. Nach der Auswertung besteht die Möglichkeit einer Beratung oder einer Diätplanerstellung.


5. Diätplanerstellung

Eine Diätplanerstellung ist nicht nur für Menschen gedacht, die gerne an Gewicht verlieren möchten. Er ist ebenso für Menschen die an Gewicht zulegen wollen, oder die durch eine Allergie oder Krankheit bestimmte Lebensmittel nicht zu sich nehmen dürfen.
Eine Diätplanerstellung kann darauf ausgerichtet sein:

Ein Diätplan kann über einen beliebigen Zeitraum erstellt werden. Nach Wunsch über eine Woche bis hin zu mehreren Wochen.


6. Krankheitsspezifische Ernährung

Es gibt Richtlinien bei bestimmten Erkrankungen, spezielle Nahrungsmittel zu meiden oder vermehrt aufzunehmen, um einem erneuten Schub oder einer Verschlimmerung vorzubeugen, z.B.

Hier kann eine Aufklärung über günstige und ungünstige Inhaltsstoffe oder Lebensmittel erfolgen. Sowie die Erstellung eines Diätplans nach allgemeinen Richtlinien. Eine spezielle individuelle Diätplanerstellung kann über den NOVO-Test erfolgen.


7. Lebensmittelunverträglichkeiten über den NOVO-Test

Lebensmittel

Leider hilft die spezielle Krankheitsernährung nicht in jedem Fall. Bei dem einen Menschen bringt die Ernährungsumstellung eine Beschwerdefreiheit, bei dem anderen eine Linderung und bei dem nächsten schlicht weg nichts. In den letzten beiden Fällen kann es an der individuellen Reaktion des Körpers auf bestimmte Lebensmittel liegen, d.h. das Immunsystem jedes Menschen reagiert auf aufgenommene Lebensmittel anders. Das würde bedeuten, dass ein Patient nicht für seine Krankheit spezifische Lebensmittel meiden sollte, sondern z.B. Roggen, Knoblauch, Tomaten, Orangen und Currypulver etc.

Das NOVO-Programm ist eine Methode zur Optimierung des Stoffwechsels. Über einen Bluttest werden diejenigen Nahrungsmittel rausgefiltert, die Einfluss auf die Reaktion des Immunsystems haben und dadurch Auslöser für Übergewicht und Krankheiten sein können.

Nähere Informationen zu dem NOVO-Test erhalten Sie direkt bei mir oder auf der Internetseite von NOVO.

Klassische Homöopathie  |  Ernährung  |  Fußreflex  |  Kontakt  |  Links  |  Impressum
Nathalie Henderkes | Heilpraktikerin | Tel. 02331 1859844 | E- Mail